ABSAGE 1. Remchinger Buchwald Crosslauf

Liebe Athleten*innen,
leider müssen wir Euch heute mitteilen, dass wir gezwungen sind, unseren 1. Remchinger Buchwald Crosslauf kurzfristig abzusagen! Wir haben bis zuletzt
versucht, die benötigten Genehmigungen rechtzeitig bei den Behörden
einzuholen. Jedoch sind die Anforderungen dafür unerwartet so umfangreich
und aufwendig, dass wir uns außer Stande sehen, diese fristgerecht zu erfüllen.

Die Anmeldung wird deshalb in Kürze geschlossen werden. Die von Euch
bereits bezahlten Startgelder werden in voller Höhe erstattet.


Gerne hätten wir mit Euch ein schönes kleines Laufevent veranstaltet.
Das es jetzt so gekommen ist, war nicht vorhersehbar. Wir hoffen aber, Euch
bei anderer Gelegenheit, unter besseren Voraussetzungen, begrüßen zu
dürfen, worauf wir uns schon sehr freuen!
Bis die Tage und bleibt gesund!
Euer TRT Remchingen Orga-Team

Veröffentlicht unter Verein

1. Remchinger Buchwald-Crosslauf

2020 war für uns, wie für die meisten ehrenamtlich geprägten Vereine, ein sehr schwieriges Jahr. Die Umstände rund um die Covid-19 Pandemie zwangen uns, den
sonst immer Anfang Mai stattfindenden Remchinger Cross Triathlon komplett abzusagen.

Auch im Mai 2021 war es uns leider nicht möglich, den Cross Triathlon durchzuführen.
Um aber nicht völlig aus den Köpfen der Athleten*innen zu verschwinden, haben wir uns dazu entschlossen, den 1. Remchinger Crosslauf auf die Beine zu stellen.

Die Durchführung von Massenstarts und großen Laufgruppen ist gemäß den aktuellen Pandemie-Verordnungen leider nicht möglich, weshalb das Orgateam des TRT Remchingen ein umfangreiches Konzept erarbeitet hat, wodurch der „Buchwald Crosslauf“ gemäß den aktuell gültigen Corona-Richtlinien umsetzbar ist. Im Mittelpunkt stehen neben den juristischen bzw. behördlichen Belangen vor allem die Sicherheit der Teilnehmer*innen!

Wie gesagt ist es das Anliegen des TRT Remchingen, mit dem „Buchwald Crosslauf“ einerseits wieder die ambitionierten Athleten*innen zu gewinnen, denen unser Cross Triathlon bereits bekannt ist. Des Weiteren bieten wir im Rahmen der Veranstaltung unterschiedliche Distanzen an, um auch für Freizeitläufer und z.B. Nordic Walking-Fans interessant zu sein, die sich der sportlichen Herausforderung stellen wollen. Der
TRT Remchingen freut sich auf Euch alle und hofft, Euch zahlreich an der Startlinie begrüßen zu dürfen!

Weitere Informationen findet ihr => HIER

Sportliches Wochenende bei sommerlichen Temperaturen

Die Wettervorhersage von letzter Woche hat einen sportlichen Sonntag vorausgesagt.

Bei sommerlichen Temperaturen waren unsere Vereinsmitglieder sehr aktiv. Als geplante Events standen der „Wings for Life World Run“, ein weltweit stattfindender Spendenlauf zugunsten der Rückenmarksforschung, und die Turmbergtrophy in Durlach statt.

Beim „Wings for Life World Run“ startet die ganze Welt um 13 Uhr ( deutscher Zeit ) über eine App. Über Kopfhörer wird mitgeteilt, wann das sogenannte „Catcher Car“ Läufer:innen eingeholt hat und wie viel Kilometer geschafft wurden. Ein sehr spannendes Format, bei dem über 184.000 Läufer:innen weltweit am Start waren. Daniela Eichinger, Nina Olschewski, Michael Schäffler und Petra Klenk waren an jeweils unterschiedlichen Orten dabei.

Die Turmberg Trophy, der Bergsprint auf den Turmberg, ist eine 1,75km lange Strecke mit 120 Höhenmeter und einer maximalen Steigung von 13%. An diesem Sonntag waren es 330 Sportler:innen, die den Berg in Angriff nahmen. Am Start waren Daniela Eichinger, Michael Schäffler und Rolf Rupert.

Was fehlt noch für einen Triathlon? Natürlich das Schwimmen. Das Wetter wurde gleich für die erste Einheit im See genutzt. Martina Boessner und Moni Riexsinger packten die Neoprenanzuüge aus (das Wasser war trotz der Temperaturen noch sehr kalt) und eröffneten die Freiwassersaison.


Kaderathleten testen Leistungsstand

Am 18. April fanden Testwettkämpfe des BWTVs in Waiblingen statt. Für den TRT Remchingen starteten Nelly Strein und Arwen Frey im E- Kader, die 400m Schwimmen und 3 km Laufen mussten. Nelly benötigte 17:03min, Arwen 17:02min.
Im D- Kader durfte Sabrina Fleig ihre Leistungen vorweisen. 800m Schwimmen schaffte sie in 10:38 min, die Laufstrecke musste sie aussetzen, da sie wegen einer Verletzung eine lange Laufpause einlegen musste.
Ebenfalls startete Duncan Frey bei den Testwettkämpfen für die Juniorinnen und Junioren in Saarbrücken. Für 800m Schwimmen benötigte er 9:53min, anschließend einen 5km Lauf, bei dem er trotz langer Laufpause aufgrund einer Verletzung in 15:53min das Ziel erreichte. Herzlichen Glückwunsch!

„7-fach Dobler“

Weiter geht’s in der Rubrik – Gemeinsam jeder für sich.
Dieses Mal auf dem Rad. Die zwei Ideengeber Dani und Matze hatten sich dieses Mal etwas Besonderes überlegt. Unter dem Namen „7-fach Dobler“ machten sich 17 TRT Athleten, alleine oder in Zweiergruppen, am Samstag auf den Weg, um auf verschiedenen Wegen den Dobel zu erreichen. Drei Etappen von Bad Herrenalb aus, einmal über Dennach, eine andere über Neusatz und Rothensol und zwei weitere Bergetappen von der Eyachbrücke aus.
Die ständigen Begegnungen untereinander lockerten das Ganze auf und gaben einem das Gefühl von Gemeinsamkeit.

Eine große Überraschung bot sich den Fahrern, als eine weitere TRT Athletin mit Kuchen und Getränken an der Strecke stand und man sich einen kleinen Mittagssnack abholen und sich somit für die nächsten Höhenmeter stärken konnte. Vielen Dank liebe Petra.

Die Ergebnisse und gesammelten Höhenmeter können sich sehen lassen. Alle Athleten lieferten super ab. Die gesamten sieben Bergetappen wurden von Matthias Hautsch und Frank Hempfler bestritten, die am Ende knapp 3000 Höhenmeter auf dem Tacho stehen hatten.

Strake Leistung und Glückwunsch an jeden Einzelnen von euch!

Aktives Wochenende unter TRT-Athleten

Ob zu Fuß oder mit dem Rad – unser Verein ist immer aktv.
Die letzten Tage war es möglich, vom Eventteam des Baden Marathon eine ausgeschilderte Strecke mit Zeitmessung zu laufen. Dieses Angebot wurde natürlich gerne von uns angenommen.
Auf dem Rad ging es von Karlsruhe nach Ludwigsburg und in unseren schönen Schwarzwald, nämlich auf den Dobel.

Vor allem die virtuellen Läufe, die immer super ausgeschildert sind und meist eine elektronische Zeitmessung haben, sind eine tolle Möglichkeit, um die Motivation stets oben zu halten. Des Weiteren, ein wichtiger Punkt, werden dadruch die Vereine in dieser schwierigen Zeit unterstützt.