TRT-Remchingen Frauenliga gewinnen den Team-Sprint beim Woog-Sprint Triathlon in Darmstadt

Am 11.07.2021 fand im Rahmen des Woog-Sprint Triathlons in Darmstadt ein DTU-Jugend-Cup (für die Besten Jugend-Athleten aus Deutschland) und gleichzeitig der erste Wettkampf für die Baden-Württembergische Triathlonliga statt. Unter Corona-Hygienebedingungen gab es ein Jagdstart für de Athleten, d.h. im 20 Sek. Abstand ging immer nur ein Athlet ins Wasser und musste den Wettkampf alleine absolvieren. Die Wetterbedingungen waren sehr bescheiden – aber sehr typisch für den diesjährigen Sommer. Die ganz Nacht und bis in den frühen Vormittag gab es starken Regen und die Fahrbahn war sehr rutschig (vor allem an den Wendepunkten), was doch zu einigen Stürzen führte.

Beim DTU Jugendcup waren für den TRT Remchingen bei der Jugend B weiblich Nelly Strein und Arwen Frey am Start. Die Strecken waren 400 m schwimmen – 10 km Radfahren – 2,8 km Laufen. Arwen und Nelly spielten ihre Schwimmstärke aus und kamen sehr gut aus dem Wasser. Nelly musste leider den widrigen Bedingungen Tribut zollen und stürzte beim Rad fahren und konnte den Wettkampf leider nicht beenden. Arwen aber fuhr einen guten Radsplit und lief – trotz muskulären Problemen seit einigen Wochen – einen soliden Lauf und wurde im Gesamtfeld 8.

Nun fahren wir mit viel Optimismus und Vorfreude nächstes Wochenende zur Deutschen Meisterschaft nach Schongau (Bayern). Hier sind für den TRT alle Kaderathleten (Duncan, Sabrina, Nelly und Arwen) sowie Enya am Start. Wir drücken euch fest die Daumen.

Für unsere Frauenliga gingen die TRT-Frauen Enya Frey und Maja Falkewicz und Anja Kricheldorf (TV Calw) und Valerie Moser (Offenburg) -beide haben ein Zweitstartrecht für unseren Verein – an den Start. Die Frauenliga entspricht der 3. Bundesliga in Deutschland und hier kämpfen die Baden-Württembergischen Frauenmannschaften gegeneinander, um in die 2. Bundesliga aufzusteigen (was aber dieses Jahr coronabedingt ausgesetzt wird). Der Wettkampf lief für den TRT Remchingen super. Valerie Moser wurde im Gesamtklassement 3., Enya als jüngster Starterin des gesamten Feldes 10., Maja wurde 21. Anja musste den Wettkampf – bedingt durch einen Plattfuß beim Radfahren – beenden.

Die besten 3 Ergebnisse der Frauen eines Vereins werden zusammenaddiert und geben dann eine Vereinswertung, bei der es dann um das Gesamtklassement der Teams geht. Durch die Superplatzierungen unserer 3 Frauen haben wir den Sieg für den TRT Remchingen geholt.

Am ersten Augustwochenende werden wir nun bei einem dezentralen Swim-Run unser weiteres Können präsentieren.