TRT-Remchingen Frauenliga gewinnen den Team-Sprint beim Woog-Sprint Triathlon in Darmstadt

Am 11.07.2021 fand im Rahmen des Woog-Sprint Triathlons in Darmstadt ein DTU-Jugend-Cup (für die Besten Jugend-Athleten aus Deutschland) und gleichzeitig der erste Wettkampf für die Baden-Württembergische Triathlonliga statt. Unter Corona-Hygienebedingungen gab es ein Jagdstart für de Athleten, d.h. im 20 Sek. Abstand ging immer nur ein Athlet ins Wasser und musste den Wettkampf alleine absolvieren. Die Wetterbedingungen waren sehr bescheiden – aber sehr typisch für den diesjährigen Sommer. Die ganz Nacht und bis in den frühen Vormittag gab es starken Regen und die Fahrbahn war sehr rutschig (vor allem an den Wendepunkten), was doch zu einigen Stürzen führte.

Beim DTU Jugendcup waren für den TRT Remchingen bei der Jugend B weiblich Nelly Strein und Arwen Frey am Start. Die Strecken waren 400 m schwimmen – 10 km Radfahren – 2,8 km Laufen. Arwen und Nelly spielten ihre Schwimmstärke aus und kamen sehr gut aus dem Wasser. Nelly musste leider den widrigen Bedingungen Tribut zollen und stürzte beim Rad fahren und konnte den Wettkampf leider nicht beenden. Arwen aber fuhr einen guten Radsplit und lief – trotz muskulären Problemen seit einigen Wochen – einen soliden Lauf und wurde im Gesamtfeld 8.

Nun fahren wir mit viel Optimismus und Vorfreude nächstes Wochenende zur Deutschen Meisterschaft nach Schongau (Bayern). Hier sind für den TRT alle Kaderathleten (Duncan, Sabrina, Nelly und Arwen) sowie Enya am Start. Wir drücken euch fest die Daumen.

Für unsere Frauenliga gingen die TRT-Frauen Enya Frey und Maja Falkewicz und Anja Kricheldorf (TV Calw) und Valerie Moser (Offenburg) -beide haben ein Zweitstartrecht für unseren Verein – an den Start. Die Frauenliga entspricht der 3. Bundesliga in Deutschland und hier kämpfen die Baden-Württembergischen Frauenmannschaften gegeneinander, um in die 2. Bundesliga aufzusteigen (was aber dieses Jahr coronabedingt ausgesetzt wird). Der Wettkampf lief für den TRT Remchingen super. Valerie Moser wurde im Gesamtklassement 3., Enya als jüngster Starterin des gesamten Feldes 10., Maja wurde 21. Anja musste den Wettkampf – bedingt durch einen Plattfuß beim Radfahren – beenden.

Die besten 3 Ergebnisse der Frauen eines Vereins werden zusammenaddiert und geben dann eine Vereinswertung, bei der es dann um das Gesamtklassement der Teams geht. Durch die Superplatzierungen unserer 3 Frauen haben wir den Sieg für den TRT Remchingen geholt.

Am ersten Augustwochenende werden wir nun bei einem dezentralen Swim-Run unser weiteres Können präsentieren.

Wettkämpfe in Schopfheim und Welzheim

Endlich wieder Kräfte messen! Dank niedriger Corona-Zahlen in den letzten Wochen durften die Athleten des TRT Remchingen am letzten Wochenende bei sonnigem Sommerwetter in gleich zwei  Wettkämpfen an den Start gehen. Wieder einmal konnten sie dabei tolle Ergebnisse einfahren. Der Racepedia-Cup in Schopfheim war gleichzeitig auch die Baden-Württembergische Meisterschaft des Jahres 2021.

Sabrina Fleig erreichte mit einer Gesamtzeit von 38:53 min einen guten sechsten Platz. Nelly Strein und Arwen Frey sprangen kurz nacheinander ins Becken. Nelly konnte den Wettkampf in 20:33 min als siebte beenden, für Arwen reichte es mit 19:21 min sogar aufs Treppchen. Damit wurde sie Dritte  bei den BW-Meisterschaften 2021.

Auch die jüngsten Athleten der Gruppe durften an den Start gehen. Anna Göbner belegte einen sehr guten vierten Platz und verpasste das Treppchen nur aufgrund einer ärgerlichen Zeitstrafe. Jaspar Stein durfte sich sogar über den Titel des Vizemeisters bei den BW-Meisterschaften freuen.

Zeitgleich startete Enya Frey im schwäbischen Welzheim für den TRT Remchingen. Dank einer sehr guten Leistung konnte sie den Sieg in ihrer Alterklasse einfahren.
Ebenfalls startete Duncan Frey (für sein Bundesliga Team des AST Süßen) und landete auf dem ersten Platz in der Gesamtwertung.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten und Trainer.

Ironman 70.3 Elsinore, Dänemark

Auch das Rennen für Maja Falkiewicz bei den Ironman 70.3 Europameisterschaften in Elsinore in Dänemark war sehr erfolgreich. Die 19- jährige TRT Athletin landete auf Rang 4 in ihrer Altersklasse 18-24 mit einer starken Zeit von 5:02:02h. Sie verbesserte sich seit ihrem letzten Rennen vor vier Monaten in Dubai um eine halbe Stunde, was auf der Strecke eine hervorragende Leistung ist. Ihre Zeiten können sich sehen lassen: Schwimmen 27:31min, Radfahren:2:41:24h, Laufen: 1:44:52h.

1. Remchinger Buchwald-Crosslauf

2020 war für uns, wie für die meisten ehrenamtlich geprägten Vereine, ein sehr schwieriges Jahr. Die Umstände rund um die Covid-19 Pandemie zwangen uns, den
sonst immer Anfang Mai stattfindenden Remchinger Cross Triathlon komplett abzusagen.

Auch im Mai 2021 war es uns leider nicht möglich, den Cross Triathlon durchzuführen.
Um aber nicht völlig aus den Köpfen der Athleten*innen zu verschwinden, haben wir uns dazu entschlossen, den 1. Remchinger Crosslauf auf die Beine zu stellen.

Die Durchführung von Massenstarts und großen Laufgruppen ist gemäß den aktuellen Pandemie-Verordnungen leider nicht möglich, weshalb das Orgateam des TRT Remchingen ein umfangreiches Konzept erarbeitet hat, wodurch der „Buchwald Crosslauf“ gemäß den aktuell gültigen Corona-Richtlinien umsetzbar ist. Im Mittelpunkt stehen neben den juristischen bzw. behördlichen Belangen vor allem die Sicherheit der Teilnehmer*innen!

Wie gesagt ist es das Anliegen des TRT Remchingen, mit dem „Buchwald Crosslauf“ einerseits wieder die ambitionierten Athleten*innen zu gewinnen, denen unser Cross Triathlon bereits bekannt ist. Des Weiteren bieten wir im Rahmen der Veranstaltung unterschiedliche Distanzen an, um auch für Freizeitläufer und z.B. Nordic Walking-Fans interessant zu sein, die sich der sportlichen Herausforderung stellen wollen. Der
TRT Remchingen freut sich auf Euch alle und hofft, Euch zahlreich an der Startlinie begrüßen zu dürfen!

Weitere Informationen findet ihr => HIER

Kaderathleten testen Leistungsstand

Am 18. April fanden Testwettkämpfe des BWTVs in Waiblingen statt. Für den TRT Remchingen starteten Nelly Strein und Arwen Frey im E- Kader, die 400m Schwimmen und 3 km Laufen mussten. Nelly benötigte 17:03min, Arwen 17:02min.
Im D- Kader durfte Sabrina Fleig ihre Leistungen vorweisen. 800m Schwimmen schaffte sie in 10:38 min, die Laufstrecke musste sie aussetzen, da sie wegen einer Verletzung eine lange Laufpause einlegen musste.
Ebenfalls startete Duncan Frey bei den Testwettkämpfen für die Juniorinnen und Junioren in Saarbrücken. Für 800m Schwimmen benötigte er 9:53min, anschließend einen 5km Lauf, bei dem er trotz langer Laufpause aufgrund einer Verletzung in 15:53min das Ziel erreichte. Herzlichen Glückwunsch!

Darmstadt Swim and Run

Etwas später als in den letzten Jahren fand auch dieses Jahr am 28.März 2021 wieder der Swim and Run in Darmstadt unter strengeren Regeln, wie zum Beispiel in 15 Sekunden Abstand nacheinander Starten, statt. Dieses Jahr war der Wettkampf ein Ländervergleich, deswegen durfte nicht jeder mitmachen, da man einen Kaderstatus brauchte um an die Startlinie treten zu dürfen. Somit durften aus dem TRT Remchingen Arwen Frey und Nelly Strein ihren ersten Wettkampf in der Saison absolvieren. Zuerst wurde in einer Traglufthalle 400m geschwommen. Weiter ging es in die Wechselzone, in der man 5 Minuten Zeit hatte sich für die 3000 Meter Laufen fertig zu machen. Arwen Frey schaffte es auf den 15. Platz mit der Gesamtzeit von 20:32 Minuten. Nelly Strein endete auf dem 12. Platz mit der Gesamtzeit von 19:51 Minuten.

Altersklassen-Sieg für Maja Falkiewicz beim Ironman 70.3 in Dubai

Am 12.3.2021 startete die 18-jährige TRT- Athletin Maja beim Ironman 70.3 Dubai. Dieses Rennformat beinhaltet 1,9km Schwimmen, 90km Radfahren und einen 21km- Lauf.  Bei ihrem ersten Wettkampf auf dieser Distanz konnte Maja ihr Können unter Beweis stellen und sicherte sich den ersten Platz in der Altersklasse 18-24.

Nach einer Gesamtzeit von 5:31:56h (Schwimmen 30:26min; Radfahren 2:48:01h; Laufen 2:06:22h) erreichte sie die Ziellinie. Mit dem Sieg konnte sich Maja außerdem für die Ironman 70.3 – Weltmeisterschaft qualifizieren und darf im September in den USA, im Bundesstaat Utah, erneut zeigen, dass sie diese Sportart beherrscht.

Wir vom TRT sind sehr stolz auf Maja und wünschen eine gute Vorbereitung für September.