„7-fach Dobler“

Weiter geht’s in der Rubrik – Gemeinsam jeder für sich.
Dieses Mal auf dem Rad. Die zwei Ideengeber Dani und Matze hatten sich dieses Mal etwas Besonderes überlegt. Unter dem Namen „7-fach Dobler“ machten sich 17 TRT Athleten, alleine oder in Zweiergruppen, am Samstag auf den Weg, um auf verschiedenen Wegen den Dobel zu erreichen. Drei Etappen von Bad Herrenalb aus, einmal über Dennach, eine andere über Neusatz und Rothensol und zwei weitere Bergetappen von der Eyachbrücke aus.
Die ständigen Begegnungen untereinander lockerten das Ganze auf und gaben einem das Gefühl von Gemeinsamkeit.

Eine große Überraschung bot sich den Fahrern, als eine weitere TRT Athletin mit Kuchen und Getränken an der Strecke stand und man sich einen kleinen Mittagssnack abholen und sich somit für die nächsten Höhenmeter stärken konnte. Vielen Dank liebe Petra.

Die Ergebnisse und gesammelten Höhenmeter können sich sehen lassen. Alle Athleten lieferten super ab. Die gesamten sieben Bergetappen wurden von Matthias Hautsch und Frank Hempfler bestritten, die am Ende knapp 3000 Höhenmeter auf dem Tacho stehen hatten.

Strake Leistung und Glückwunsch an jeden Einzelnen von euch!

Aktives Wochenende unter TRT-Athleten

Ob zu Fuß oder mit dem Rad – unser Verein ist immer aktv.
Die letzten Tage war es möglich, vom Eventteam des Baden Marathon eine ausgeschilderte Strecke mit Zeitmessung zu laufen. Dieses Angebot wurde natürlich gerne von uns angenommen.
Auf dem Rad ging es von Karlsruhe nach Ludwigsburg und in unseren schönen Schwarzwald, nämlich auf den Dobel.

Vor allem die virtuellen Läufe, die immer super ausgeschildert sind und meist eine elektronische Zeitmessung haben, sind eine tolle Möglichkeit, um die Motivation stets oben zu halten. Des Weiteren, ein wichtiger Punkt, werden dadruch die Vereine in dieser schwierigen Zeit unterstützt.

Erfolgreiche Teilnahme am „Virtual Marathon Germany“

Am 11. April 2021 nahm TRT- Athlet Ruprecht – einer unserer fleißigsten Läufer – am Virtual Marathon Germany teil. Dies war indirekt sein dritter Marathon dieses Jahr, nach einem 50km und zwei 42,2km- Läufen. Unter anderem ist Ruprecht dabei seinen zehnten Marathon seit September 2019 gelaufen.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

CrossFit Open

Gregor und Tim Wacker haben bei den diesjährigen CrossFit Open mitgemacht. Es wurden über drei Wochen insgesamt vier Workouts absolviert. Die Workouts bestanden unter anderem aus 55 Wall Walks, 75 Burpees, 60 Pulls Ups sowie Kurz- und Langhantel Übungen.

Tim schaffte in der Europawertung Platz 7 und Platz 34 weltweit, Gregor war in seiner Altersklasse 14. Europa-, und 53. Weltweit. Bei den CrossFit Open waren über 264.000 Teilnehmer am Start.

Virutuelle Wettkämpfe haben auch ihren Reiz

Auch im Lockdown finden Wettkämpfe mit Teilnahme von TRT Athleten statt.Unser Athletic Coach Gregor nahm an der “HYROX VIRTUAL CHAMPIONSHIPS OF FITNESS” teil.

Gregor startete in der Bodyweight Klasse und absolvierte drei vorgegebene Workouts an einem Tag.
Dies beinhaltet einen Lauf nach Zeit sowie der Ausführung diverse Athletikübungen nach Zeit und Wiederholungen. Da wir Athleten während des Winters von Ihm virtuell in diesen Übungen gecoacht wurden, sind wir uns sehr wohl bewusst, welche starke Leistung da absolviert wurde.

In seiner Altersklasse belegte er einen hervorragenden 4. Platz und war somit bester deutscher Teilnehmer in dieser AK.
Auch Tim Wacker startete und belegte einen starken 18. Platz in der hart umkämpfen AK 16-24.

Gratulation zu dieser starken Leistung und den grandiosen Plätzen in einer global ausgetragenen Challenge!

Endspurt beim Karlsbader Volkslauf 2020

Seit 5 Wochen ist das Alternativ-Format des Karlsbader Volkslaufes möglich, und stieß auch in unserem Verein auf sehr positive Resonanz. Auch heute sind einige unsere Sportler (Dani Eichinger, Frederic Werner, Matthias Hautsch, Frank Hempfler und Special-Guest Dieter) beim Lauf gestartet, wobei einige davon „Wiederholungstäter“ waren.

Insgesamt sind in diesen Wochen doch einige unsere Sportler mit Nummer gestartet und erreichten dabei folgende Zeiten:

Thorsten Tjoa 39:47 min (2.Platz AK)

Michael Schäffler 42:08 min (7.Platz AK)

Nina Olschewski 49:14 min (3. Platz AK)

Daniela Eichinger 49:16 min (4. Platz AK)

Martina Boesner 52:56 min (8. Platz AK)

Petra Klink 1:03:14 min (24. Platz AK)

Herzlichen Dank auch an alle Läufer, die ohne offizielle Wertung mitgelaufen sind. Vielen Dank an die Veranstalter für das tolle Event!

Volkslauf Langensteinbach 2.0

Da wir vor 14 Tagen bereits sehr positiv von der Veranstaltung beeindruckt waren, starteten wir (Daniela Eichinger, Martina Boesner, Frank Hempfler und Matthias Hautsch) am Sonntag, 22.11.2020, nochmals auf der knapp 10km langen Strecke durch die Karlsbader Landschaft. auch dieses Mal hat es allen viel Spaß gemacht. Dani konnte ihre Zeit sogar deutlich verbessern.

Tolle Leistung!