Gelungenes Debüt des TRT Remchingen bei der Alb Gold Triathlonliga

An diesem Wochenende fand in Neckarsulm gleichzeitig der Racepedia TriathlonCup und die AlbGold Triathlonliga statt. In beiden Rennserien waren Teilnehmer des TRT Remchingen am Start.

Im RacepediaCup, der Schüler- und Jugendrennserie des Baden-Württembergischen Triathlon Verbandes, startete das erste Rennen kurz nach 9:00 Uhr. Clara Strein erreichte bei den Schülerinnen B einen respektablen 12. Platz. Nun starteten die weiteren Klassen Schlag auf Schlag. Bei den Schülerinnen A konnte Arwen Frey einen Start – Ziel Sieg verbuchen. In der gleichen Klasse erreicht Nelly Strein auf Grund ihrer sehr guten Laufleistung einen 7. Platz. Bei den Jungs in dieser Altersklasse kam Simon Paulus auf den 14. Platz.

Nun folgten die Mädels und Jungs der Jugend B. Hier erreichten die beiden Starterinnen Enya Frey und Alessia Congiu nach einem beherzten Rennen den 2. und den 12. Platz. Den Grundstein für diese guten Platzierungen legten die beiden durch ihre guten Schwimmzeiten. Bei den Jungs gingen David Paulus und Fabrice Kiock an den Start. Nach einem schnellen Schwimmen kam Fabrice kurz hinter dem Führenden in die Wechselzone. David konnte sich in seinem ersten Rennen hierbei im Mittelfeld halten. Leider stellte sich bei Fabrice an der ersten Steigung der anspruchsvollen Radstrecke ein Wadenkrampf ein. Somit konnte er seine Stärke auf dem Rad nicht ausspielen. Die beiden Jungs kamen zusammen in die Wechselzone. David erreichte nach dem Laufsplit den 16. Platz und Fabrice immer noch mit dem Wadenkrampf kämpfend den 24. Platz.

Den Abschluss des Racepedia TriathlonCup bildete Sabrina Fleig in der weiblichen Jugend A, Sabrina legte beim Schwimmen vom Start weg ein hohes Tempo an den Tag und konnte mit der besten Schwimmzeit auf die Radstrecke gehen, hier gelang es ihr sich in der Führungsgruppe festzusetzen. Nach dem abschließenden Lauf konnte sie als vierte durch den Zielbogen laufen und komplettierte so das sehr gute Ergebnis des TRT Remchingen

Gegen Mittag war es nun an den Startern der AlbGold Triathlonliga das Rennen zu bestreiten. Aufgrund, dass die Jugendlichen das erste Mal in dieser Rennserie an den Start gingen, war die Nervosität fast greifbar. Vor allem da beide Mannschaften bei weitem die Jüngsten im Starterfeld waren und sich nun auch mit Erwachsenen auseinander setzen mussten. Bei der Frauenliga wurde der Wettkampf in der Sonderform Teamwettkampf durchgeführt. Hierbei bleiben die vier Starterinnen die komplette Zeit zusammen. Nach einer ansprechenden Schwimmleistung auf Platz drei liegend, folgte nun der wohl anspruchsvollste Teil des Wettkampfes: dem Mannschaftszeitfahren. Hierbei arbeiteten die jungen Damen gut zusammen und konnten so auf Rang sieben liegend die Laufstrecke in Angriff nehmen. Diesen siebten Platz konnten die Damen auf der hügeligen Laufstrecke halten und ließen somit noch dreizehn Teams hinter sich. Überglücklich liefen die Damen Julie Bruggner, Jasmin Kanjuh, Leonie Mauer und Milena Stippinger über die Ziellinie.

In der Landesliga Nord der Herren gingen Philipp Barth, Duncan Frey, Mario Kanjuh und Maurice Kiock in das Rennen. Das einzige Team in dem alle Starter erst im neuen Jahrtausend geboren waren. Alle vier zeigten sehr ansprechenden Leistungen und konnten auf der anspruchsvollen, hügeligen Rad- und Laufstrecke an ihre guten Trainingsleistungen anknüpfen. Da das Rennen als Jagdstart durchgeführt wurde, war es während des Rennens schwer zu sagen wo die Mannschaft lag. Umso überraschender für die Jungs war dann der siebte Platz in der Endabrechnung. Auch die Jungs ließen 18 Mannschaften hinter sich.

Mit diesen hervorragenden Leistungen lassen die nächsten Wettkämpfe im RacepediaCup, wie auch in der AlbGold Triathlonliga auf weitere gute Platzierungen hoffen.