30. Sparkassen KnappenMan am 25.08.2018: Langdistanz 3,8-180km und 42,2km im Lausitzer Seenland:

„Der schnelle Triathlon in der Lausitz“. – Slogan der Veranstaltung des KnappenMan!!!

Durch diesen Slogan ließen sich auch nun 2 TRT’ler es sich nicht nehmen, hier ihren Saisonabschluss feiern zu können und das im wahrsten Sinne!!! des Wortes. Die Saison 2018 war mit einigen Höhen und Tiefen der beiden Athleten vertreten, so dass unsere Athleten Matthias Hautsch und Frank Hempfler auch hier nochmals zu einer Langdistanz an den Start gehen wollten, damit sie ihre Saison 2018 mit einem Lächeln bzw. eher mit einem Dauergrinsen nun beenden können!

Die herzlichsten Glückwünsche an unsere beiden Finisher für ihr gigantisches Saisonende bei dieser Langdistanz.

Die Ergebnisse der beiden können sich wahrlich sehen lassen.
Für Frank war es die zweite Langdistanz in dieser Saison und das eine Woche nach der anspruchsvollen Mitteldistanz in Malterdingen. Er finishte hier mit einer souveränen Zeit von 10:31:58. Leider Frank befindest du dich noch in der falschen Altersklasse, so hat es bei dir „nur“ zum 7. Platz in deiner AK gelangt.
Für Matthias Hautsch war es in dieser Saison die erste Langdistanz, nachdem er leider verletzungsbedingt für die Langdistanz in Roth absagen musste. Er finishte hier mit einer Zeit von 10:56:29 und wurde sogar 1. in seiner Altersklasse. Und auch hier, solch ein Ergebnis, eine Woche nach der Mitteldistanz in Malterdingen und erst recht nach den vielen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen in den letzten Monaten… Jahren… – der Wahnsinn!
Hut ab vor unseren 2 Athleten. Ob es zum Nachahmen gemünzt ist (eine LD direkt eine Woche nach einer MD) sei dahin gestellt, aber das muss /darf jeder für sich selber entscheiden. Ich find es total crazy, aber im positiven Sinne, da ich genauso crazy bin – Man muss es (Wettkämpfe)einfach mögen ;-))

 

Frank Hempfler:              10:31:58                              Platz 7 in der AK Senioren 1 sowie

Platz 26 Gesamt

Matthias Hautsch            10:56:29                              Platz 1 in der AK Senioren 4

Platz 39 Gesamt

Bericht: Daniela Eichinger