Racepedia Cup in Blankenloch

Am 08.07.2018 starteten die Jungs und Mädels vom TRT Remchingen beim Racepedia Cup in Blankenloch. Der Wettkampf wurde als Supersprint durchgeführt, somit konnten sich die Starter auf jeweils die Hälfte der sonst üblichen Strecke freuen.

Den Wettkampf eröffnete das Kücken der Teilnehmer, Nelly Strein. Sie startete in der Klasse Schüler B, nach einem beherzten Schwimmstart kam sie als fünfte aus dem Wasser und konnte nach hervorragendem Wechsel als dritte auf die Radstrecke. Auf dem abschließenden Laufpart lieferte sie sich mit einer Mitstreiterin ein hart umkämpfter Zielsprint. Beide Mädels konnten sich so zeitgleich über den zweiten Platz freuen.

Nun war es an Arwen Frey es Nelly gleichzutun. Arwen konnte wie gewohnt ihre Stärke beim Schwimmen ausspielen und erreichte so als erste die Wechselzone zum Radfahren. Hier konnte sie sich in der ersten Radgruppe etablieren. Auf dem abschließenden Lauf musste sie leider eine Konkurrentin ziehen lassen und wurde zweite in der Klasse weibliche Schüler A.

In der Klasse der weiblichen Jugend B gingen drei Starterinnen vom TRT Remchigen auf die Strecke. Nach dem Schwimmpart kam Sabrina Fleig als zweite aus dem Wasser, dicht gefolgt von einer Gruppe in der sich auch Enya Frey und Alessia Congiu befanden. Als es nach dem Radfahren auf die Laufstrecke ging konnte sich Sabrina durchsetzen und wurde überlegen erste ihrer Altersklasse. Enya erreichte einen guten siebten Platz. Alessia konnte sich über einen 16. Platz im 28 Teilnehmerinnen großen Starterfeld freuen. Dies bedeutete gleichzeitig den ersten Platz in der Mannschaftswertung.

In der gleichen Altersklasse bei den Jungs des Jahrgangs 2003 / 2004 ging Fabrice Kiock mit 27 anderen Teilnehmern an den Start. Fabrice konnte sich beim Schwimmsplit in der Führungsgruppe festsetzen und lief als sechster in die Wechselzone. Das Radfahren musste er leider in einer Zweiergruppe absolvieren und verlor somit einige Körner. Nun war die bange Frage ob sich die muskulären Probleme, die ihn seit einiger Zeit beim Laufen plagten wieder zeigten. Diesmal hielten sie sich aber einigermaßen in Grenzen und er erreichte als zehnter das Ziel.

Im Anschluss gingen die jungen Damen der Klasse Jugend A auf die verkürzte Strecke. Nach dem das 17 Starterinnen große Feld nach einem engagierten Schwimmen auf die Radstrecke ging, konnte sich Milena Stippinger in der Führungsgruppe halten. Julie Bruggner folgte in der kurz darauffolgenden Radgruppe. Milena verließ die Wechselzone kurz hinter der Führenden auf dem zweiten Platz liegend in Richtung Laufstrecke, leider konnte sie der starken Läuferin nicht folgen. Milena finishte auf dem zweiten Platz das Rennen. Julie kam kurz hinter Milena auf dem vierten Platz in den Zielbereich.

Den Abschluss der Starter des TRT Remchingen bildeten die Jungs der Klasse männliche Jugend A. Hier zeigten sich die Tücken des Schwimmens im See. In guter Position liegend verlor Duncan Frey leicht die Orientierung und peilte die falsche Boje an. Der im Wasserschatten schwimmende Mario Kanjuh folgte ihm. Nur Maurice Kiock bemerkte noch rechtzeitig den Fauxpas und musste somit am wenigsten Zusatzmeter schwimmen. Maurice setzte sich auf dem Radsplit in der Führungsgruppe fest und konnte somit mit einer Dreiergruppe auf die Laufstrecke. Mit einer gehörigen Portion Wut folgte Duncan und nahm mit einem großen Tempo die Verfolgung der Starter vor ihm auf, dicht gefolgt von Mario. Duncan lief als sechster, Maurice als siebter und Mario als zehnter  durch den Zielbogen. Trotz des Missgeschickes beim Schwimmen belegten die drei Jungs noch den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Die Mannschaftssieger in der Klasse Jugend B: Sabrina Fleig, Alessia Congiu, Enya Frey

Die Mannschaftszweiten der Jugend A