Deutscher Meistertitel im Team für Baden-Württemberg mit Duncan Frey bei der Deutschen Triathlon Meisterschaft in Merzig

Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften 2017 im Triathlon in den Jugend- und Juniorinnenklasse wurden im saarländischen Merzig ausgetragen. Unter den mehr als 300 an den Start gehenden Athleten wurden am Vorabend auch die fünf jungen Triathleten aus Baden-Würrtemberg, welche für den TRT Remchingen starteten, vorgestellt. Schon an diesem Abend kämpften alle Athleten mit ihrer Aufregung.Denn die Schwimmstrecke war nicht wie gewöhnlich in einem Baggersee oder Freibad zu meistern, sondern es wurde in der Saar geschwommen. Flussschwimmen hat seine Besonderheiten und so kämpften sich die Athleten zunächst flussaufwärts gegen die Strömung, um nach der Hälfte der Distanz mit der Strömung Richtung Schwimmausstieg zu kraulen. Da die Wassertemperatur knapp über 20 Grad lag, schwammen viele Athleten mit Neoprenanzug.

Dann kam der große Tag. Am Samstag morgens ab 7.00 UHR begann der gemütliche Check aller Altersklassen. Es waren alle gut gelaunt und freuten sich auf Ihre Wettkämpfe.

Bei den jüngsten männlichen Athleten (Jugend B) startete Duncan Frey und 58 weitere Athleten. Dabei galt es 400m schwimmen, 10km Rad fahren und 2,5km laufen zu bewältigen. Nach einem hervorragenden Schwimmen mit einer Zeit im vorderen Feld, konnte Duncan sich einer zehnköpfigen Gruppe beim Radfahren anschließen. In diesem Feld wurde auch in die Laufschuhe gewechselte. Als viertbester ging Duncan auf die Laufstrecke und musste sich nur noch einem Mitkonkurrenten geschlagen geben, weshalb er den Wettkampf mit einem hervorragenden 5. Rang und einer Zeit von 31:59 Minuten beendete. Duncan Frey durfte dennoch über einen Podestplatz und einem Deutschen Meistertitel bejubeln. Denn das Land Baden-Württemberg freute sich über Titel im Team. In dieser Wettkampfkategorie werden die jeweils drei Zeitschnellsten jedes Bundeslandes zusammengezählt. Das Team aus Baden Württemberg mit Duncan Frey, Jan Diener und Paul Metzger gewann vor Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. Herzlichen Glückwunsch Duncan zum Titel im Team.

In der Altersklasse weibliche Jugend B gingen Julie Bruggner, Sabrina Fleig und Milena Stippinger an den Start. Die Jugendlichen hatten noch die Entscheidung zu treffen, sollen sie mit oder ohne Neopren schwimmen. Sabrina entschied sich für den Neo, Julie und Milena dagegen. Von den 3 Mädels kam Sabrina als erste aus dem Wasser, dann Julie dicht gefolgt von Milena. So fuhren Julie und Milena in einer Radgruppe und holten schon bald die Radgruppe von Sabrina ein. Alle drei kämpften auf der Laufstrecke weiter um gute Platzierungen zur erreichen. Bei Sabrina ging es vor allem darum, nach ihrer langen verletzungsbedingten Trainingspause, diesen Wettkampf komplett zu finishen. Sie erkämpfte sich einen guten 37. Platz. Julie belohnte ihre Leistungen mit einem guten 27. Platz und Milena freute sich über ihren 24. Platz. Es waren bei der Jugend B weiblich insgesamt 51 Nachwuchs-Triathletinnen am Start.

Endlich durfte auch Mario Kanjuh, Jugend A männlich seinen Wettkampf bestreiten. Hier waren es 72 Starter und Neo Verbot. Als jüngerer Jahrgang, in einem stark besetzten Starterfeld, kämpfte sich Mario spitzenmäßig, nach swim, bike and run, auf einen tollen 58. Platz.

Es war für alle fünf Athleten, deren Eltern und Betreuer ein erfolgreicher Tag mit super Wetter und toller Atmosphäre. Jetzt geht es für alle TRT-ler in die verdienten Ferien. Viel Spaß.

Bericht: Cathrin Stippinger

Duncan Frey

Die fünf Starter mit Sabrina Felig, Julie Bruggner, Duncan Frey, Milena Stippinger und Mario Kanjuh