LBS Cup in Blankenloch

Die TRT Kids starteten dieses Wochenende beim LBS – Cup in Blankenloch, dieses Mal fand das Schwimmen im See statt, hier zeigte sich dass das Schwimmtraining im See der letzten Wochen gefruchtet hat.

Als erstes gingen die Mädels der Klasse Schülerinnen B an den Start, hier legte Arwen Frey einen souveränen Start Ziel Sieg hin, gefolgt von Maren Eiberger die den zweiten Platz belegte, das Küken der TRT Kids Nelly Strein erreichte für alle überraschend eine hervorragenden sechsten Platz und freute sich im Ziel zu recht überschwänglich über diese gute Platzierung . Diese tollen Ergebnisse bedeuteten den ersten Platz in der Mannschaftswertung für die Mädels.

Der nächste Startschuss fiel für die Starterinnen der Schüler A, hier konnte sich Enya Frey beim Start leider nicht durchsetzen und musste mit einem Abstand auf die Führungsgruppe auf den Radsplit, jedoch mit einem beherzten Einsatz auf dem Rad und dem abschließenden Lauf konnte sie noch den fünften Platz erreichen. Alessia Congiu zeigte in dem Rennen ebenfalls eine sehr ansprechende Leistung und erreichte einen sehr guten zwölften Platz.

Nun war es an Fabrice Kiock es den Mädels gleich zu tun. Er ging in der Altersklasse Schüler A an den Start, vor dem Wettkampf zeigte er sich sichtlich nervös, jedoch aufgrund der guten Vorbereitung  von Betreuerin Andrea konnte er seine Leistung erfolgreich abrufen. Gleich nach dem Start setzte er sich an den zweiten Platz und konnte im Wasserschatten des Führenden als Zweiter in die Wechselzone einlaufen, auf dem Rad konnte er seine Stärke voll ausspielen und sich in der Führungsgruppe halten, durch den abschließenden Zielsprint finishte er auf einem hervorragenden vierten Platz.

Die jungen Damen des TRT, die in der Klasse weibliche Jugend B starteten hatten sich viel vorgenommen, jedoch war die bange Frage ob sich die Hüftprobleme von Milena Stippinger in Grenzen hielten. Erfreulicher Weise lief der Wettkampf für Milena Stippinger und Julie Bruggner sehr gut, Milena erkämpfte sich mit einer Energieleistung den dritten Platz und Julie konnte die körperlich angeschlagene Seriensiegerin erfolgreich in Schach halten und überraschte alle mit dem ersten Platz.

Duncan Frey ging auf Grund des geplanten Start im DTU-Cup in Merzig ebenso wie die Starterinnen der weiblichen Jugend B aus dem vollen Training bei der männlichen Jugend B ins Rennen, beim Schwimmen hielt er sich auf dem zweiten Platz um dann auf dem Rad die beste Zeit zu fahren, nur im Laufen musste er sich einem Athleten geschlagen geben und erreichte so das Ziel auf dem zweiten Platz.

Zum Abschluss gingen Mario Kanjuh und Maurice Kiock in der Altersklasse männliche Jugend A ins Rennen, hier ging es beim Schwimmen gleich nach dem Start zur Sache und es wurde um jede Position gekämpft. Die beiden Jungs hielten wacker dagegen, somit konnte Mario sich in der Führungsgruppe etablieren, was ihm nach seiner Stärke, dem Radfahren und dem abschließenden Laufen den sehr guten vierten Platz einbrachte. Maurice konnte sich in diesem Wettkampf in einer Radgruppe festsetzen und ging so mit noch einigen „Körnern“ mehr auf seine Lieblingsdisziplin, dem Laufen, hier zeigte er wie bisher in dieser Saison dass er sich  Platz um Platz nach vorne arbeiten kann und erreichte einen sehr guten zehnten Platz.

Bericht: Markus Kiock

Julie Bruggner nach ihrem Sieg

Arwen Frey                       100-2,5-400        1. Platz

Maren Eiberger                               100-2,5-400        2. Platz

Nelly Strein                        100-2,5-400        6. Platz

Enya Frey                           200-5,0-1000      5. Platz

Alessia Congiu                  200-5,0- 1000     12. Platz

Fabrice Kiock                     200-5,0-1000      4. Platz

Julie Bruggner                  200-5,0-1000      1. Platz

Milena Stippinger           200-5,0-1000      3. Platz

Duncan Frey                      200-5,0-1000      2. Platz

Mario Kanjuh                    400-10-2500       4. Platz

Maurice Kiock                   400-10-2500       10. Platz