TRT-Remchingen beim 2. DTU-Triathlon-Wettkampf der Jugend A und Jugend B

Am Sonntag, den 18.06.2017 galt es für fünf junge Triathleten des TRT-Remchingen die Herausforderung des 2. DTU-Jugend-CUP-Wettkampfes zu meistern.

Dieser fand in der Universitätsstadt Jena statt und gehört zur DTU-CUP-Wettkampfserie der Deutschen Triathlon Union, an der die besten Nachwuchstriathletinnen und –triathleten der Landesverbände teilnehmen.

Für diese hochkarätig besetzte Wettkampfserie konnten sich auch Duncan Frey, Milena Stippinger, Julie Bruggner, Sabrina Fleig (Altersklasse Jugend B, Jahrgang 2002/2003) und Mario Kanjuh (Altersklasse Jugend A, Jahrgang 2000/2001) qualifizieren.

Duncan, Milena, Julie und Mario sammelten bereits letztes Jahr bei den DTU-Wettkämpfen erste Erfahrungen. Für Sabrina, als Jüngste der Altersklasse Jugend B, war es der erste Wettkampf auf DTU-Ebene.

Um 8:15 Uhr bei warmem Wetter und Neopren-Verbot war es dann so weit. Wie geplant startete Duncan mit dem Schwimmen im Schleichersee, einem kleinen Natursee etwas außerhalb von Jena. Es galt, sich beim Schwimmen eine gute Position zu erkämpfen, um mit einer schnellen Schwimmzeit aus dem Wasser zu gelangen. Da dies nicht so einfach ist, hatten alle einen gehörigen Respekt davor. Erfreulich war dann, dass dies den TRT-Startern gut gelang.

So konnte Duncan nach 390 m mit einer Schwimmzeit von 5:55 Minuten aus dem Wasser steigen und sich mit einem schnellen Wechsel auf das Rad gut positionieren. Nach dem Rad ging es dann auf die Laufstrecke. Hier konnte er sich noch einige Plätze vorarbeiten, so dass er nach einem schnellen Zielspurt mit einer Zeit von 33:48 Minuten und einem 18. Platz in seiner Altersklasse finishte.

Um 9:00 Uhr und mit 10 Minuten Verspätung ging es für die TRT-Mädels zur Sache.

Nach 6:35 Minuten ging Milena als Erste der TRT-Mädels aus dem Wasser, gefolgt von Julie und Sabrina.

Flott ging es weiter zur Wechselzone auf das Rad. Das gelang allen Dreien gut und nach 9,5 km ging es rasant auf die 2 x 1,35 km lange Laufstrecke.

Schon kurz nach dem Wechsel zum Laufen konnte Milena ein paar Sekunden Vorspruch zu Julie und Sabrina herausarbeiten, den sie bis zum Ziel noch vergrößern konnte. So kam sie mit einer Zeit von 37:11 Minuten ins Ziel und belegte damit einen prima 19. Platz. Julie folgte ihr mit einem Abstand von 40Sec. und beendete ihren Wettkampf mit einer Endzeit von 37:51 Minuten und einem guten 30. Platz.

Sabrina, die verletzungsbedingt die letzten Wochen nicht trainieren konnte und mit einem erheblichen Trainingsrückstand ihren ersten Wettkampf in dieser Saison bestritt, musste nach dem sie sich mit Schmerzen bis zur Laufrunde durchgebissen hatte, aufgeben.

Als Letzter kam Mario an die Reihe und durfte sich um 10:30 Uhr in die Fluten stürzen.

Mit einer Schwimmstrecke von 760 m, 19 km Rad und 1,7 km Laufen musste er fast die doppelte Distanz zurücklegen. Er kam mit einer Zeit von 1:04:19 Stunde und einem 56. Platz ins Ziel.

Die TRT-Starter haben sich in einem schnellen und spannenden Rennen super behaupten

können. Weiter so, wir sind schon auf den nächsten Wettkampf gespannt.

Bericht: Antje Prater-Fleig

Duncan Frey