Gelungener Saisonauftakt für Stefan Peichl

Voller Motivation startete Stefan nach zweijähriger, verletzungsbedingter Abstinenz am 8. Mai in Steinheim an der Murr sein Come Back in die neue Triathlonsaison.
Die Sorgen um einen kühl-kalt-nassen Triathlon waren sehr schnell verflogen, als das Thermometer angenehme 15 Grad am Wettkampfmorgen anzeigte mit Aussicht auf mehr Celsiusgrade für nachmittags.
In Steinheim angekommen lief schon wieder alles in gewohnter Routine ab.
Startnummernunterlagen abholen, Rad einchecken, Wechselzone herrichten, Warm-Machen – die Nervosität stieg. Auch die Mittagstemperaturen waren inzwischen bei 25 Grad angekommen.
Zunächst mussten 500m im schönen Steinheimer Freibad geschwommen werden. Stefan teilte sich die Bahn mit 7 ( sieben ! ) Konkurrenten, bei 6 Bahnen ergibt das einen Massenstart mit 42 Schwimmern. Um dem Getümmel und Getrete zu entkommen, gab er gleich vom Startpfiff an Gas und schwamm vorne draus. Nach 100m führte er die gesamte Startgruppe an. „8 Minuten 20“ tönte es aus den Lautsprechern als Stefan das Becken verließ. Der anschließende Wechsel aufs Rad klappte reibungslos, wenn ihn auch ausgangs der Wechselzone ein unaufmerksamer Zuschauer fast umgerannt hätte.
Der 20-km-Radkurs war schwer, für den ehemaligen Radamateur aber gut zu bewältigen. Nicht nur die Mittagshitze verlangte den Athleten alles ab, der stellenweise kräftige Gegenwind tat sein übriges.
Die 5 KM lange Laufstrecke verlangte Peichl die restlichen Körner ab, die er noch in seinem virtuellen Akku hatte. Völlig ausgezehrt aber genauso zufrieden erreichte er nach 1:09 Stunden das Ziel.
Schlussendlich stand mit Gesamtplatz 20 von insgesamt 200 Finishern und Platz 3 in der Altersklasse eine sehr gelungene Saisoneröffnung und ein vielversprechender Triathlon-Wiedereinstieg zu Buche.

Stefan x 3

Stefan x 3