TRT-Nachwuchs auch in Heidelberg auf dem Treppchen

Die Rhein-Neckar-Cup Triathlonserie fand am 14.9. in Heidelberg ihren Abschluß. Diese Veranstaltung gehört mit knapp 240 Kindern und Jugendlichen Startern in BaWü zu der größten Veranstaltung für diese Altersklassen.
Hier konnte Duncan Frey alles klar machen und sich als Sieger der Klasse Schüler A dieser Veranstaltungsserie feiern lassen.
Doch der Reihe nach: unser Aufgebot bestand aus 7 TRT-Kids, die in 5 Altersklassen an den Start gingen. Die Strecke war topfeben, so dass mal wieder ein „High-Speed-Race“ bevorstand. Gleich beim Einschwimmen gabs aber lange Gesichter: werden wir im Remchinger Freibad mit 26 Grad warmem Wasser verwöhnt, mußten die Athleten hier im 19 Grad kalten Wasser baden gehen. Aber unser Nachwuchs zeigte sich beim Schwimmen unbeeindruckt und brachte durchweg gute Schwimmzeiten zustande !
Duncan lies nichts anbrennen und führte schon nach dem Schwimmen souverän das Feld an. Die Führung baute er beim Radeln und Laufen noch aus und ging als überlegener Sieger durchs Ziel: Tagessieg und Cupsieg: Klasse Duncan, Gratulation für die gelungene Saison !
Anders gestaltete sich der Wettkampf bei Sabrina Fleig und Enya Frey in der Klasse Schüler B: Sabrina kam als 2. und Enya als 4. aus dem Wasser. Sabrina setzte sich beim Radeln an die Spitze. Beim abschließenden Lauf holte Dauerkonkurrentin Mira Rehberger vom SV Nickar Heidelberg auf und so gingen die Beiden Kopf an Kopf auf die letzten 200m. Da keine nachgeben wollte rannten beide dem Augenschein nach gleichzeitig über die Ziellinie. Die Transponderzeitmessung ergab, dass Sabrina 3/100 sec schneller war und damit Platz 1 belegte: ein Wimpernschlagfinale ! Enya legte ebenfalls einen guten Lauf hin und wurde vierte.
Julie Bruggner ( Klasse Schüler A ) absolvierte nach überstandener Krankheit ihren ersten Triathlon und belegte einen respektablen 10. Platz. Triathlon-Neueinsteiger Janis Höfflin ( Klasse Schüler B ) lies sich von dem Wettkampfgetümmel nicht beeindrucken und finishte ebenfalls überglücklich: weiter so Janis !
Philipp Barth ( Klasse Jugend B ) als ältester TRT-Nachwuchsstarter hatte mit 16 Km die längste Gesamtstrecke zu absolvieren. Er lies sich von der starken Konkurrenz nicht beeindrucken und hielt kräftig dagegen, was ihm am Ende einen guten 5. Platz einbrachte.
Zum Abschluß des Tages gingen wir in der Heidelberger Innenstadt noch japanisch essen und beendeten damit einen langen, erfolgreichen Tag.

v.l.n.r: Arwen, Janis, Enya, Sabrina, Julie und Duncan

v.l.n.r: Arwen, Janis, Enya, Sabrina, Julie und Duncan