TRT-Kids beim Rhein-Neckar-Cup in Schifferstadt erfolgreich

Wer beim Rhein-Neckar-Cup mitmachen möchte, muss 4 von 7 Triathlonwettkämpfe bestreiten. Der erste davon fand am Sonntag 18.5.2014 in Schifferstadt – ca. 1 Autostunde von uns entfernt – statt. Fünf TRT-Kids entschlossen sich dort zu starten und ihr Bestes zu geben. Allerdings war das gar nicht so einfach. Je nach Jahrgang wurden die Kinder wegen der hohen Teilnehmerzahl in 2 Wechselzonen aufgeteilt werden. Zudem war der Radkurs durch 3 Wendepunkte etwas verzwickt zu fahren. Zuschauerfreundlich gestaltet mussten 1 bis 2 Radrunden gefahren werden und außerdem 1 – 3 Laufrunden absolviert werden, so dass die Familienangehörigen und Trainer ihre Zöglinge beobachten und anfeuern konnten.
Arwen Frey machte in der Altersklasse Schüler C weiblich den Anfang. Sie musste 100 m Schwimmen, 2,5 km Rad fahren und 400 m Laufen. Sie belegte nach einem grandiosen Schwimmen und bedingt durch ein Handicap im Radfahren (es waren sowohl Rennräder als auch MTB erlaubt) einen super 2. Platz in einer Zeit von 13:32 Min.
Danach startete ihre Schwester Enya Frey in der Altersklasse Schüler B weiblich. Sie musste 200 m Schwimmen, 5 km Rad fahren und 1000 m Laufen. Nach einem Radsturz durch einen Wechselfehler (und dazu war noch die Kette unten) erkämpfte sie sich vorher noch auf dem 2. Platz liegend einen respektablen 5. Platz in ihrer Altersklasse in 21:23 Min.
In der Altersklasse Schüler A hatten wir Julie Bruggner und Duncan Frey und in der Altersklasse Jugend B Phillip Barth am Start. Sie mussten 400 m Schwimmen, 10 km Rad und 2,5 km Laufen hinter sich bringen. Das taten sie mit Bravour. Julie erkämpfte sich unter sehr starker Konkurrenz den 6. Platz in 40:46 Min.
Duncan hatte einen Topstart erwischt. Er schwamm allen davon (5:37 Min.) hatte nach dem Wechsel schon eine Minute Vorsprung, den er auf dem Rad (18:39 incl. Wechselzeit) noch ausbaute und beim Laufen (9:53) noch vermehrte. Er schaffte es sogar, seine direkten Konkurrenten noch zu überholen und lief einen Start-Ziel-Sieg mit der besten Zeit (34:19 Min.) aller Starter der Schüler A und Jugend B.
Auch Phillip wollte es Duncan gleichtun und kam mit der besten Schwimmzeit aus dem Wasser. Wurde dann in der Wechselzone falsch geleitet, wodurch er 5 Konkurrenten vorbeiziehen lassen musste. Aber seine starke Radform brachte ihn wieder ganz nach vorne und er wechselte mit 2 anderen Athleten auf die Laufstrecke. Beim abschließenden Lauf kam es zum Endspurt, den ein Konkurrent gewann. Phillip finishte auf dem 2. Platz in einer Superzeit von 36:03 Min..
140518 Schifferstadt 140518 Schifferstadt ErgebnisseVielen Dank an Jörg Frey für die Berichterstellung