Der TRT Remchingen beim Allgäu Triathlon in Immenstadt

Zur 31. Auflage des Allgäu Triathlons am 20.07.2013 machten sich 6 Athleten (Uwe Weißmann musste seine Teilnahme kurzfristig krankheitsbedingt absagen) des TRT Remchingen mit ihren Familien auf den Weg ins landschaftlich reizvolle Immenstadt in Bayern.
Die Wetteraussichten für den Wettkampftag versprachen beste Bedingungen und so begaben sich die ersten 3 TRTler, Thomas Ensmann, Thomasz Kozlowski und Rudolf Hoffart nach Einrichten ihrer Wechselzone zum Start des Allgäu Classic. Auf dieser Distanz galt es, 2 km Schwimmen, 80 km Rad fahren und 20 km Laufen zu absolvieren.

Begleitet von landestypischen Alphornklängen und unter großem Beifall der zahlreichen Zuschauer fiel um 08.00 Uhr der Startschuss am Bootshafen im großen Alpsee. Um 08.40 Uhr wurde es dann für die restlichen TRTler ernst, stand doch der Start des Allgäu Olymp (1,5 km Schwimmen, 42 km Rad fahren und 10 km Laufen) für Alexander Barth, Alexander Groß und Frederic Werner auf dem Programm.

Nach der erfolgreichen Durchquerung des Alpsees ging es für alle Athleten auf die Radstrecke, die man ohne Übertreibung als sehr anspruchsvoll bezeichnen kann. Nach kurzem Einrollen stellte sich in Immenstadt mit dem Kalvarienberg gleich die erste steile Rampe in den Weg der Teilnehmer. Hier galt es, sich nicht bereits zu Beginn zu verausgaben, sondern die Kräfte für die kommenden Anstiege zu sparen. Denn im weiteren Verlauf der Strecke wartete noch so manche Steigung, die in Verbindung mit den immer heißer werdenden Temperaturen eine echte Herausforderung darstellte. Auf den flacheren Abschnitten und vor allem den Abfahrten konnten sich die Teilnehmer kurze und dringend benötige Verschnaufpausen gönnen. Des Weiteren entschädigte das beeindruckende Bergpanorama des Oberallgäus für so manche Strapazen.

Als letzte Disziplin nahmen die TRTler im Anschluss die Laufstrecke in Angriff. Start- und Zielpunkt der flachen Runde war das Auwaldstadion in Immenstadt. Von dort aus ging es zunächst in die Fußgängerzone zum 1.Wendepunkt, wo die begeisterten Zuschauer mächtig für Stimmung sorgten. Von dort aus führte der Weg zurück zum Stadion und schließlich entlang der Iller zum 2.Wendepunkt in Stein. Nach 1 Runde bzw. 10 km konnte sich Frederic Werner als 1. TRT-Finisher der Olymp-Distanz im Ziel feiern lassen. Ihm folgten mit identischer Endzeit Alexander Barth und Alexander Groß. Bei den Finishern der Classic-Distanz (nach 2 Runden bzw. 20 km Laufen) setzte sich Thomas Ensmann erfolgreich an die Spitze, gefolgt von Rudolf Hoffart und Thomasz Kozlowski.

20130720 Immenstadt

Die Gesamt-Zeiten im Einzelnen:

Frederic Werner 2:52.47
Alexander Barth 3:20.18
Alexander Groß 3:20.18
Thomas Ensmann 5:16.12
Rudolf Hoffart 5:37.53
Thomasz Kozlowski 5:53.20